Haesler, Gropius & Co.

Haesler, Gropius & Co.

Exkursion nach Alfeld und Kassel
18. Juli 2012

Für alle Liebhaber der Bauhaus-Architektur halten die Celler Otto Haesler Stiftung und otto haesler initiative einen ganz besonderen Leckerbissen bereit. Am Mittwoch, 18. Juli, führt eine Tages-Exkursion nach Alfeld und Kassel. Los geht es um 7.30 Uhr am Neuen Rathaus. Erste Station ist das Fagus-Werk Alfeld, UNESCO-Weltkulturerbe, entworfen von den Architekten Walter Gropius und Adolf Meyer. Nach Besichtigung des Gebäudes nebst der „Fagus-Gropius-Ausstellung“ geht es weiter nach Kassel. Ziel ist hier die vom Architekten Otto Haesler gestaltete Rothenberg-Siedlung mit Besichtigung des Waschhauses und verschiedener Wohnungen. Weitere Station ist das von den Architekten Otto Haesler und Karl Völker entworfene Marie-von-Boschan-Aschrott-Altersheim, Kennern als so genanntes „Tanten-Aquarium“ bekannt. Gegen 16.45 Uhr steht die Rückfahrt auf dem Programm. Gegen 20 Uhr werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder in Celle ankommen.

Die Fahrtkosten inklusive der Eintrittspreise betragen 20 Euro pro Person. Mittagessen und Kaffeepause sind von den Teilnehmern selbst zu entrichten.

Wer mitfahren möchte, wende sich an das Sekretariat des Fachbereichs Kultur im Neuen Rathaus. Zusagen werden dort bis einschließlich Freitag, 6. Juli, unter der Rufnummer (0 51 41) 12 389 oder per Fax unter (0 51 41) 12 669 entgegen genommen.